Theodolinden-Gymnasium

Städtisches

Die 8b auf der Friday For Future-Demonstration - einige Eindrücke

Auf der am Freitag, den 15.3., veranstalteten Großdemo erschienen trotz Regens 10-12.000 Menschen. Das zeigt das enorme Interesse der Schüler am Klimawandel.

Viele hatten Pappschilder und Fahnen dabei, auf denen Sprüche standen wie: "Die Dinos dachten auch, dass sie noch Zeit hätten" oder "Oma, was ist Schnee?". Die Passanten zeigten unterschiedliche Meinungen über die Schülerdemo. Einige standen klatschend und jubelnd am Fenster oder an der Straße, andere beobachteten das ganze etwas skeptisch. Außerdem fielen durchs Mikro Schlachtrufe wie: " Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut". Insgesamt war es eine friedliche, aber dennoch wirkungsvolle Demo.

Julia, Natascha

Als erstes danken wir Herrn Ziegler, Herrn Steinmüller und Frau Lacher, die es uns ermöglicht haben, diese Exkursion zu machen. Wir wollten uns sowieso für das Thema Klimawandel einsetzen, was uns dadurch ermöglicht wurde.  Die meisten von uns haben ihre ersten Eindrücke auf einer Demo gesammelt und wir haben es alle sehr positiv aufgenommen. Es ist sehr lobenswert, dass sich so viele Schüler und auch Erwachsene für das Klima einsetzten, obwohl das Wetter am Freitag nicht besonders gut war. Es lief im Großen und Ganzen sehr reibungslos und friedlich ab.

Luis, Diana, Mae, Kathi

Wir haben von der Demonstration vom Stachus bis zur Teresienwiese vor allem mitgenommen, dass alle, die dort demonstrierten, auch wirklich etwas für die Zukunft wollen. Sie wollen in einer schöneren Welt leben, ohne Angst zu haben. 

Wir haben bemerkt, dass wegen des schlechten Wetters viele Menschen nach einiger Zeit gegangen sind, am Odeonsplatz waren es noch etwa 10.000 Demonstranten, auf der Teresienwiese standen am Schluss nur noch ca. 1.500 Menschen.

Jacob, David

Diese Demonstration hat die Klasse 8b des TLG in der 5. & 6. Stunde besucht, ohne zu schwänzen und mit Erlaubnis und unter Aufsicht zweier Lehrer. “Es geht nicht um Geld, es geht um die Welt“, ist ein Beispiel von vielen Plakaten, die wir gesehen haben. Es befanden sich insgesamt  über  10.000  Menschen auf dieser Demonstration. Obwohl es durchgehend geregnet hat, war diese  Zahl ein neuer Rekord. Davor lag dieser bei gerade mal 3500.

Luay, Paul

Es war eine schöne Erfahrung, sich mit anderen Schülern für das gleiche wichtige Thema eingesetzt zu haben.  Obwohl das Thema sehr ernst ist, hatten wir Spaß am Demonstrieren. Oft haben wir auch gemeinsam Sprüche gerufen, die darauf aufmerksam machten, wie wichtig uns der Klimaschutz ist. Viele Schüler hatten auch extra Schilder mit kreativen Sprüchen vorbereitet.
Zudem herrschte dort eine Atmosphäre voller Begeisterung, die wir so nach gar nicht kannten, da dies unsere erste Demonstration war.                     

Schlussendlich war die Exkursion sehr lehrreich, wir würden auf jeden Fall wieder gegen den Klimawandel demonstrieren gehen.
An diesem Punkt noch einmal herzlichen Dank für diese tolle Erfahrung.

Nana, Sara, Ricarda, Emma

Die Begeisterung für das Thema und die Nervosität vor der ersten Demonstration bei meinen Schülerinnen und Schüler sehen zu dürfen, hat mich als vor- und nachbereitende Lehrkraft sehr gefreut. Vielleicht wächst hier eine Generation heran, die sich mancher Probleme auch wirklich anzunehmen bereit ist.

Zum Schluss hier noch ein großes Lob von beiden begleitenden Lehrkräften an die 8b für ihr vorbildliches Verhalten!

STM

Fotos: Diana / STM

Suchen

Nächste Termine

Mittwoch, 21.Aug 2019
ganztägig
Sommerferien
Mittwoch, 04.Sep 2019
ganztägig
Nachprüfungen und Besondere Prüfung
Dienstag, 10.Sep 2019
08:00 bis 13:10
Erster Schultag (nach eigenem Stundenplan!)
Mittwoch, 11.Sep 2019
ganztägig
Beginn Mittagessen in der Mensa
Mittwoch, 11.Sep 2019
ganztägig
Unterrichtsende 13.10 in der ersten Schulwoche
Freitag, 13.Sep 2019
08:30 bis 09:15
Ökumenischer Gottesdienst

Mittagessen

Autoren-Login