Theodolinden-Gymnasium

Städtisches

Pädagogische Chancen und Risiken

Die Vorteile der sportlichen Förderung in einer LSK sind eindeutig nachvollziehbar.

Hier soll nun auf die pädagogischen Konsequenzen im Falle einer Teilnahme am Projekt der Leistungssportklassen eingegangen werden.

Die Chancen
Kinder, die viel und vor allem auch erfolgreich Sport treiben, sind belastbar und ausgeglichen.
Sie lernen, sich Ziele zu setzen und diese Schritt für Schritt anzustreben.
Sie machen die Erfahrung, dass sich Anstrengung lohnt.
Sie lernen, ihr Leben zu "organisieren", sich die Zeit einzuteilen, Wichtiges von weniger Wichtigem unterscheiden, etc.
Sie lernen, sich gleichzeitig schulisch und sportlich unter ebenso begabten und ehrgeizigen Kindern zu behaupten und sich in eine Klassengemeinschaft einzugliedern.
Sie lernen auch, mit Rückschlägen und Misserfolgen umzugehen.
Als Mitglieder einer Mannschaft und einer Klasse lernen sie, wie wichtig Kameradschaft, Fairness und die Kooperation innerhalb des Teams ist.

Die Gefahren
Allzu großer sportlicher Ehrgeiz (sowohl der Kinder als auch der Eltern!)
Einseitige Idealisierung der Karriere als Fußballprofi
Zu frühzeitige Spezialisierung
Übertriebener Leistungsdruck
Versagensangst und Frustration

Fazit:
Wir als verantwortliches (und verantwortungsbewusstes) LSK-Team haben eine äußerst schwierige, aber dadurch auch sehr reizvolle Aufgabe. Unser Ziel ist es, soweit es in unserer Verantwortung liegt, dafür zu sorgen, dass die Schüler/Schülerinnen in ihrer ganzheitlichen Entwicklung gefördert werden. Ganzheitlich bedeutet hierbei sowohl schulische, als auch sportliche, als auch persönliche Entwicklung.

Zur Bewältigung dieser Aufgabe haben wir uns einige Prämissen gesetzt:

Im Mittelpunkt aller Überlegungen steht der Mensch
…nicht der Schüler / die Schülerin und schon gar nicht der zukünftige Fußballprofi!

Der Mensch soll nach seiner Veranlagung gefördert und gefordert werden
…aber weder schulisch noch sportlich dauerhaft überfordert werden!

Die beste Mannschaft gewinnt,
…dazu müssen alle Beteiligten (Schüler, Mitschüler, Eltern, Trainer, Lehrer...) zusammenarbeiten

Die Mannschaft ist der Star,
…wer die Spielregeln nicht einhält, schadet dem Projekt und muss uns verlassen

Und abschließend die wichtigste aller Regeln:

Es gibt ein Leben nach dem Fußball
… und dieser Lebensabschnitt ist in der Regel zu kostbar und dauert zu lange, um sich nicht intensiv darauf vorzubereiten

Wir wollen also kein Gymnasium "light" oder "soft" für sportlich überehrgeizige Kinder und / oder Eltern.

Wir betrachten es als unsere Aufgabe, schulisch und sportlich begabte Kinder in beiden Bereichen optimal zu fördern und bei der Entwicklung ihrer Persönlichkeit zu unterstützen.

Das Ziel muss bei ausreichender Begabung also heißen: Abitur und sportlicher Erfolg!

Suchen

Nächste Termine

Donnerstag, 25.Mai 2017
ganztägig
Christi Himmelfahrt
Freitag, 26.Mai 2017
ganztägig
Colloquium: 1. Fach
Montag, 29.Mai 2017
ganztägig
Colloquium: 2. Fach
Montag, 29.Mai 2017
ganztägig
Segelwoche 8ab
Samstag, 03.Jun 2017
ganztägig - mehrtägig
Pfingstferien
Montag, 19.Jun 2017
ganztägig
Segelwoche 8cf

Autoren-Login