Theodolinden-Gymnasium

Städtisches

Biologie am Theodolinden-Gymnasium

Biologie wird in der Unterstufe des bayerischen Gymnasiums in der 5. und 6. Klassenstufe im Rahmen des Faches Natur und Technik unterrichtet. In der 8. bis 10. Klassenstufe ist es eigenständiges Fach.
Natur und Technik betont als Querschnittsfach den fächerübergreifenden Charakter der naturwissenschaftlichen Grundbildung. In der 5. Klasse teilt es sich in die beiden Schwerpunkte Biologie und Naturwissenschaftliches Arbeiten. Letzterer Bereich ist stark experimentell ausgerichtet und eng mit der Biologie verzahnt. Das naturwissenschaftliche Arbeiten führt die Schüler in grundsätzliche naturwissenschaftliche Arbeitsweisen und Erkenntniswege ein und soll auch die Freude am eigenständigen experimentellen Erforschen naturwissenschaftlicher Phänomene fördern.

Der Fachlehrplan Biologie

Am Theodolinden-Gymnasium ist der Biologieunterricht in der 5. Klasse im dreistündigen Fach Natur und Technik (NuT) mit dem Schwerpunkt Naturwissenschaftlichen Arbeiten verknüpft. Eine Stunde ist für experimentelles Arbeiten in zwei getrennten Klassenhälften vorgesehen.
In der 6. Klasse wird Biologie in NuT zweistündig unterrichtet. In der 8. bis 10. Klassenstufe wird jeweils 2 Stunden pro Woche, in der Qualifizierungsphase (Q 11 und Q12) jeweils 3 Stunden pro Woche unterrichtet.
Die Belegung von Biologie in der Oberstufe ist keine Pflicht, jedoch müssen die Schüler4 Semesterwochenstunden in einem naturwissenschaftlichem Fach (Chemie, Biologie, Physik) einbringen.

JahrgangsstufeLerninhalte5. Jahrgangsstufe (Schwerpunkt Biologie)

Jahrgangsstufe Lerninhalte
5. Jahrgangsstufe (Schwerpunkt Biologie)

Kennzeichen von Lebewesen

Der Körper des Menschen und seine Gesunderhaltung

Körperbau und Lebensweise von Säugetieren

6. Jahrgangsstufe (Schwerpunkt Biologie)

Wirbeltiere in verschiedenen Lebensräumen

Bau und Lebenserscheinungen von Blütenplanzen

8. Jahrgangsstufe

Einfache Organisationsstufen von Lebewesen (Bakterien, Einzeller)

Biodiversität bei wirbellosen Tieren

Evolutionstheorie, Entstehung von Arten

Fortpflanzung und Entwicklung des Menschen

9. Jahrgangsstufe

Informationsaufnahme und Ionformations-verarbeitung durch Nerven- und Hormonsystem

Suchtgefahren und Gesundheit

Grundlagen der Genetik

Immunsystem und Krankheitsabwehr

Angewandte Biologie

10. Jahrgangsstufe

Stoffwechel des Menschen (Ernährung, Atmung, Blutkreislauf)

Wechselbeziehungen zwischen Lebewesen

Angewandte Biologie (Biotechnologie, Medizin, Landwirtschaft)

11. Jahrgangsstufe

Strukturelle und energetische Grundlagen des Lebens   (Zellorganisation u. Zellfunktion, Stoffaufbau d. Photosynthese, Stoffabbau)

Genetik und Gentechnik

Populationsdynamik und Biodiversität

12. Jahrgangsstufe

Neurophysiologie

Ethologie

Evolution

Biologie-Schulbücher am Theodolinden-Gymnasium

Alle verwendeten Schulbücher sind ministeriell für das sozialwissenschaftliche und sprachliche Gymnasium zugelassen.

  • 5. Jahrgangsstufe: Netzwerk Biologie Bayern (Schroedel Verlag)
  • 6. Jahrgangsstufe: Natura Bayern (Klett Verlag)
  • 8. Jahrgangsstufe: Natura Bayern (Klett Verlag)
  • 9. Jahrgangsstufe: Natura Bayern (Klett Verlag)
  • 10. Jahrgangsstufe: Natura Bayern (Klett Verlag)
  • 11. Jahrgangsstufe: Linder Biologie 11 Bayern (Schroedel Verlag)
  • 12. Jahrgangsstufe: Linder Biologie 12 Bayern (Schroedel Verlag)

Das W-Seminar in Biologie

Am Theodolinden-Gymnasium finden in der Qualfizierungsphase (Q11 und Q12) regelmäßig wissenschaftspropädeutischen Seminare mit Schwerpunkt Biolgie statt.
Als Beispiel seien einige Seminararbeitsthemen der letzten abgeschlossenen Bioologieseminare in der Kurzfassung genannt.

  • Die Wiedereinbürgerung der Wildkatze in Bayern.
  • Nutzung von tierischen Sensoren in der Biotechnik.
  • Moderne materialsparende, stabile Konstruktion nach dem Vorbild der Natur.
  • Molekulargenetische Untersuchungen zur Klärung der Humanevolution - Methodik und Ergebnisse
  • Steuerung von Bewegungsabläufen bei Tieren als Modell für die Bewegung von Robotern.
  • Anwendung genetischer Verfahren zur Täterbestimmung in der Forensik.

Ein Blick in eine Seminararbeit: Nanotechnologie und ihre Bedeutung für die Biologie

Die häufige Wahl von naturwissenschaftlichen Seminaren in der Oberstufe zeigt die große Wertschätzung des naturwissenschaftlichen Unterrichts am TLG.

Suchen

Nächste Termine

Dienstag, 25.Apr 2017
ganztägig
Frankreich-Austausch: Besuch in Calais
Mittwoch, 26.Apr 2017
ganztägig
MFM-Projekt 5a-d
Mittwoch, 26.Apr 2017
ganztägig
Musikaustausch in Reggio
Mittwoch, 26.Apr 2017
ganztägig
Russland-Austausch: St.Petersburg in München
Donnerstag, 27.Apr 2017
ganztägig
Girls and Boys Day
Montag, 01.Mai 2017
ganztägig
Tag der Arbeit

Autoren-Login