Theodolinden-Gymnasium

Städtisches

Deutsch am TLG

Was man nicht bespricht, bedenkt man nicht recht.

(Goethe: Wilhelm Meisters Lehrjahre, 1795)

Das Fach Deutsch wird an unserer Schule durch 31 Kolleginnen und Kollegen vertreten. Wir sind deshalb in der Lage unsere Schülerinnen und Schüler in Deutsch in besonderer Weise zu fördern, beispielsweise durch die Teilung der Deutschklassen in der 5. und in der 10. Jahrgangsstufe, aber auch durch zusätzlichen Förderunterricht in den 5. und 6. Klassen.

Intensivierungsstunden mit halber Klasse zum gezielten Üben und Wiederholen finden in der 6. Klasse und in den 8. und 9. Klassen statt.

Im Leistungssportzweig Fußball gibt es eine Intensivierungsstunde in der 10. Jahrgangsstufe, da diese nicht geteilt wird. In der 8. und 9. Jahrgangsstufe wird nach dem Halbjahreszeugnis bei entsprechendem Notenbild die Verpflichtung zur weiteren Teilnahme an der Intensivierung ausgesprochen, ansonsten entfällt diese.

Die Einführungsklasse aus der Realschule erhält eine Stunde zusätzlichen Deutschunterricht.

Das bei 31 Deutschlehrkräften naturgemäß große Portfolio an Zweit- bzw. Drittfächern erlaubt es uns den Deutschunterricht inhaltlich abwechslungsreich und interessant zu gestalten – auch in fächerübergreifenden Projekten, die Teil unseres Schulprofils sind.

Deutsch stellt für uns das zentrale Fach dar, das Grundlagen für den schulischen Erfolg in allen anderen Fächern und für die Persönlichkeitsentwicklung schafft.

Entsprechend den Vorgaben des Lehrplans für Gymnasien in Bayern bedeutet das

  1. a) für die Lernbereiche Sprechen und Schreiben:

Schülerinnen und Schüler lernen eigene Gedanken mündlich und schriftlich angemessen zum Ausdruck zu bringen und ihre Meinung argumentativ überzeugend vertreten und präsentieren zu können.

  1. b) für die Lernbereiche Literatur und Sachtexte Mediennutzung:

Schülerinnen und Schüler nutzen Texte und Medien als Träger von Information. Sie werden im Umgang mit ihnen sensibilisiert und lernen, diese kritisch zu hinterfragen, auch um nicht Opfer von Manipulation zu werden.

  1. c) für den Lernbereich Sprachbetrachtung:

Schülerinnen und Schüler sozialisieren sich durch das Verstehen und Anwenden der deutschen Rechtschreibung und Grammatik unabhängig von ihrer Herkunft in ihrer deutschsprachigen Umgebung. Sie gewinnen auch Einsichten in die Grammatik fremder Sprachen und erlernen diese schneller.

Wir leisten unseren Beitrag, dass die Schülerinnen und Schüler Spaß an der Sprache gewinnen und sie als ästhetisches Gebilde und Kulturträger für unterschiedliche Denkmodelle begreifen. Wir geben den Heranwachsenden dadurch eine Orientierungshilfe bei der Suche nach dem eigenen Lebensentwurf.

LINKS FÜR LEHRINHALTE

  • Lehrpläne
  • Schulaufgabenübersicht
  • Grundwissen
  • Empfehlungen für eigene Lektüre

LINKS FÜR AKTIVITÄTEN DER FACHSCHAFT

LINKS FÜR LITERATUR UND KULTUR

Suchen

Nächste Termine

Dienstag, 24.Okt 2017
19:00 bis
Elternabend: Pädagogische Beratung für die 5.Klassen
Mittwoch, 25.Okt 2017
13:10 bis
Fachsitzungsnachmittag - Unterrichtsschluss 13.10 Uhr
Samstag, 28.Okt 2017
ganztägig
Herbstferien
Montag, 13.Nov 2017
13:10 bis
2. Pädagogischer Halbtag - Unterrichtsschluss 13.10 Uhr
Mittwoch, 15.Nov 2017
19:00 bis
Elternabend der 10.Klassen zur Q-Phase
Dienstag, 21.Nov 2017
16:00 bis 19:00
1. Allgemeiner Elternsprechabend

Autoren-Login