Theodolinden-Gymnasium

Städtisches

Informationen zur Aufnahme in die LSK

Der Zugang zu einer LSK ist grundsätzlich nur für die 5. Jahrgangsstufe möglich. Für die höheren Jahrgangsstufen können nur Spieler und Spielerinnen der Partnervereine aufgenommen werden.
Für alle Schüler und Schülerinnen sind allerdings einige besondere Einstiegsvoraussetzungen zu beachten:

Informationen zu Sichtung für 2017/18

  1. Gymnasiale Eignung (lt. Übertrittszeugnis, ohne Einschränkung)
  2. Identische Sprachenfolge (für Seiteneinsteiger)
    • die LSK, also die "sportwissenschaftliche Ausbildungsrichtung", werden in der Sprachenfolge E ab der 5. Jahrgangsstufe, F ab 6. Jahrgangsstufe geführt
  3. Freier Platz in der jeweiligen LSK (Jahrgangsstufe)
    • maximale Zahl pro LSK 22 in der Unterstufe, 20 in der Mittelstufe
    • Wiederholer/-innen, die bereits in einer LSK sind, haben eine Sonderregelung
    • Vereinsspieler/-innen der Partnervereine werden bevorzugt aufgenommen
  4. Sportliche Eignung
    • Nachweis durch Teilnahme an der Sichtung durch den BFV mit der Bewertung „geeignet“(Sichtungstermin Anfang Februar)
    • Anmeldung zur Sichtung ist ausschließlich auf der Homepage des BFV (http://www.bfv.de/cms/spielbetrieb/talente-auswahlteams/eliteschulen-des-fussballs.html) möglich
    • Das Anmeldeformular finden Sie auf der Homepage des BFV in der Rubrik: "Fußball und Schule - Leistungssportklassen" (siehe Link oben)
    • Die Bewertung der Sichtung gilt nur für das laufende Schuljahr
    • Informieren Sie sich bitte über den Sichtungstermin und melden Sie sich rechtzeitig dafür an (ab Dezember ist das Anmeldeportal des BFV geöffnet!). Halten Sie alle Termine zwingend ein
  5. Ablauf der Aufnahme:
    • Nach der Teilnahme an der Sichtung erhalten Sie vom BFV die Bescheinigung über die grundsätzliche sportliche Eignung. Diese senden Sie per Fax zusammen mit dem Übertrittszeugnis als Kopie an das TLG München, Fax 089 / 693 81 29 29.
    • Sobald wir die notwendigen Unterlagen erhalten haben, melden wir uns bei Ihnen, ob Sie einen der begehrten Plätze in einer LSK erhalten haben.
    • Sollte dieser Bescheid negativ ausfallen oder die Entscheidung noch offen sein (z. B. wegen möglicher Wiederholer einer LSK), melden Sie sich bitte in einer Parallelklasse oder an einer Schule Ihrer Wahl an.
    • Die Aufnahme von Schülerinnen und Schülern, die wegen des nicht erreichten Notendurchschnitts am Probeunterricht teilnehmen müssen, ist grundsätzlich möglich. Aufgrund der hohen schulischen und sportlichen Belastung in diesem Projekt ist davon aber abzuraten.
    • Ein sportärztliches Attest ist bei der Einschreibung notwendig (nicht älter als 4 Wochen).
    • Einschreibeunterlagen bitte nicht vergessen (Geburtsurkunde, Übertrittszeugnis im Original, ggf. Sorgerechtsbescheid, ...)
    • Den genauen Termin für die Einschreibung in die LSK 5 erfahren Sie über die Homepage des TLG (Rubrik Aktuell, Termine), bzw. über das Sekretariat.
    • Quereinsteiger für höhere LSK-Jahrgangsstufen müssen einen individuellen Termin mit der Projektleitung / Schulleitung vereinbaren.
Die Eignung für eine LSK wird regelmäßig überprüft.
Aus der Aufnahme kann kein Recht auf dauerhaften Verbleib abgeleitet werden!

Suchen

Nächste Termine

Autoren-Login