Theodolinden-Gymnasium

Städtisches

9. Klasse

Sozialkompetenz, insbesondere Verantwortung für sich und andere, Berufsvorbereitung

Die Jugendlichen sollen lernen, Verantwortung für ihr Tun zu übernehmen und bedenken, dass die persönlichen Handlungen immer auch eine Auswirkung auf andere Menschen haben. Sie sollen sensibilisiert werden, dass dies insbesondere im Bereich der Sexualität gilt.

In dieser Jahrgangsstufe findet ein Besuch der Münchner AIDS-Hilfe als fächerübergreifendes Projekt (Biologie und Sozialpraktische Grundbildung) mit den Themenschwerpunkten „Viruserkrankungen“ und „Toleranz“ statt.

Der Einübung von Sozialkompetenz dienen auch die Besinnungstage (vgl. Schulprofil Teil IV: Fahrtenprogramm).

Am Ende des Schuljahres werden die neuen Tutoren eingearbeitet.

Ab der 9. Klasse beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit der Berufsvorbereitung. In den Fächern Wirtschaft und Recht sowie Deutsch wird das Thema Bewerbungund die Anfertigung eines Lebenslaufs behandelt.

Für die Mädchen findet der deutschlandweit angebotene Girls’ Day statt. Schwerpunkte liegen hier auf Berufsorientierung, insbesondere auf dem Kennenlernen technischer Berufe.

Die Jungen beteiligen sich in dieser Jahrgangsstufe an einem Boys’ Day, der die in früheren Jahrgangsstufen vermittelten jungenpädagogischen Inhalte aufgreift oder der Berufsorientierung im geisteswissenschaftlichen und sozialen Bereich dient.

Suchen

Nächste Termine

Autoren-Login